Literarischer Salon 2: Männer, Frauen und der “Trafikant”

When:
20. November 2014 @ 20:00 – 23:00
2014-11-20T20:00:00+01:00
2014-11-20T23:00:00+01:00
Where:
Theater Augsburg
Contact:
MAILTO:noreply@facebookmail.com

Theaterfoyer

Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe. Und wenn zwei dasselbe Buch lesen, haben sie hinterher eher selten dieselbe Geschichte erlebt. Außerdem haben Frauen einen ganz anderen Blick auf Bücher als Männer … Im November­Salon sprechen Paare, die sich im Leben eng verbunden sind, über den »Trafikant«: Ehepaare, Liebespaare, Frau­Mann­Konstellationen. Im Gespräch wird sich zeigen, wie dieses Buch auf die Geschlechter wirkt. Denn es handelt von der Liebe, vom Verlassen der Mutter, von der Suche nach Hilfe und Vertrauen, vom Finden des Lebens, von Enttäuschung und Verzweiflung, vom Bewahren der Haltung in schwerer Zeit – von so vielem, was Paare verbinden und zertrennen kann. Wie erleben Männer und Frauen die Menschen, die Orte, die Verbindungen, Gespräche und Handlungen im »Trafikant«? Wie ragt der eigene Lebenshintergrund des Lesers in die Deutung des Romans hinein? Und: Sind Leseeindrücke vielleicht doch weniger vom Geschlecht abhängig als von Alter, Lebenserfahrung oder Charakter? Keine Angst: Eine zeitgeistige Gender­Reflexion ist nicht angestrebt, sondern ein lebendiger Austausch offener Menschen über ein Buch, das nachweislich jede/jeden berührt. Auf dem Podium sitzen drei Paare unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Verbindung. Durch den Abend führt Matthias Ferber.

http://www.facebook.com/events/377082719111672/